Mehr über die EAN Datenbank

Die EAN Datenbank wurde 1997 und 2008 neu programmiert und wird stetig modernisiert. Der Aufbau der EAN Homepage wurde Ende 2015 realisiert. Es werden laufend neue Services eingepflegt, um den Umgang mit Daten, Vollständigkeit der Daten, Datenbankstatistiken, Nutzerfreundlichkeit und die Datenqualität ständig zu verbessern.

Die europäische Pollendatenbank wird zu einem Großteil privat und durch den Verkauf von Daten, wissenschaftliche Projekte und klinische Studien finanziert. Die Datenlieferanten und Messstellen werden jeweils basierend auf der Landesorganisation durch Bund, Länder, Universitäten oder private Organisationen gefördert.

Die erste Idee für ein Europäisches Aeroallergen Netzwerk wurde von Prof. Dr. Siegfried Jäger geäußert. Kollegen der Universität Wien, E. Halpern und F. Hurka setzten die Programmierung für einen Handschlag um und halfen mit ihren Bemühungen dieses große Ziel zu erreichen.

Die erste Zustimmung zu einer Kooperation und Zusammenführung von Pollendaten in einer Datenbank wurde 1987 von den Gründungsmitgliedern Siegfried Jäger (Österreich), Paolo Mandrioli (Italien), Siwert Nilsson (Schweden), Marie-Roger Ickovich (Frankreich), Ritva Kupias (Finnland), Peer Günther von Wahl (Deutschland), Nicole Nolard (Belgien) und Frits Spieksma (Niederlande) getroffen. Die EAN Datenbank so wie wir sie heute kennen, wurde 1988 aufgebaut auf Initiative von Prof. Dr. Siegfried Jäger, der die Datenbank jahrzehntelang betreute. Seinen Bemühungen und diplomatischen Fähigkeiten ist das Wachstum der Datenbank durch freiwillige Unterstützung und unbezahlte Arbeit vieler Kollegen zu verdanken, die Pollendaten aus ganz Europa für wissenschaftliche Zwecke vereinigt haben. Dadurch wurden Pollendaten von Anbeginn in Wien zentral gesammelt. Das Netzwerk war und ist eine freiwillige Kooperation von Analysten, Aerobiologen und Palynologen mit unterschiedlichem Hintergrund.

Software Entwicklung
Christoph Jäger entwickelt und wartet die Software. Das System benützt verschiedene “open source” Projekte wie Tapestry, Spring, PostgreSQL, Apache POI, JFreeChart and Apache Tomcat.

Projekt Management
Das Projekt Management liegt bei der Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation, an der HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien.

Aktuelles EAN Team (in alphabetischer Reihenfolge)
Mag. Dr. Katharina Bast
Uwe Berger MBA (administrative Leitung)
Mag. Maximilian Kmenta (technisches Leitung und Datenbankadministrator)
DI Christoph Jäger (Datenbankadministrator)